Erste Dating-Plattform für Maschinen

Das Hamburger Startup Cybus, eigentlich spezialisiert auf eine Industrie 4.0-Softwarelösung, hat die erste Dating-Plattform für Roboter und Industrie-Maschinen gestartet. Unter dem Titel „Industry.Love“ können physische Geräte virtuell nach neuen Bekanntschaften und Romanzen suchen. So zumindest die Idee des Startups.

Bisher kannte man solche Plattformen nur für vornehmlich jüngere Internet-Nutzer, die online nach der großen Liebe Ausschau halten. Doch Cybus glaubt an die Idee und versucht sich hier als erster in einem ganz neuen Markt. Was zuerst reichlich absurd klingt, versucht Laurent Schüller, Marketing-Verantwortlicher bei Cybus zu erklären: „Viele reden davon, dass Roboter zukünftig menschliche Arbeitskräfte ersetzen. Wir haben jetzt einen Schritt weitergedacht und bieten Maschinen auch etwas abseits der Arbeit”.

Auf dem Portal sollen die sogenannten “#LOVEMACHINES“ miteinander flirten und sich kennen lernen können. Neben eigener Chat-Funktion, können menschliche Maschinen- und Anlagen-Betreiber für ihre einsamen Geräte ein eigenes Profil anlegen und so einer sinnlichen Begegnung in der jeweiligen Netzwerk-Umgebung Tür und Tor öffnen. Cybus plant schon jetzt die Dating-Plattform in Zukunft weiter auszubauen, um auch älteren Maschinen neue romantische Bekanntschaften zu ermöglichen. Das Portal und die Maschinen-Profile finden sich im Internet unter http://www.industry.love/.

Website / App-Link: http://www.industry.love

Press Contact / Author:

Company: Cybus GmbH
Website: http://www.cybus.io